Jobs Support Register

GWENT Challenger #4 - Die Gier von An Crait

+

puffi_cdp

User
#1


GWENT Challenger 4: Eine kurze Zusammenfassung!
Von Alex "sprackles" Sprackling

An diesem Wochenende fand der GWENT Challenger #4 live aus Ard Skellig statt. Ein erstklassiges Broadcast-Team, kombiniert mit einigen der weltbesten GWENT-Spieler, sorgte für eines der bisher besten Events. Und die gierigsten auch, aber ich überlasse diese Diskussion den Analysten!

Tailbot gegen GameKing - 3-2
Der erste Tag begann damit, dass der zurückkehrende Champion es mit einem zurückkehrenden Veteranen aufnahm. Der zurückkehrende Champion eröffnete mit seiner Skellige-List, während GameKing, der sich nach einer langen Pause von einem offiziellen GWENT-Event beweisen wollte, mit seinem Foltest kontert. Aber es war das fünfte Spiel der Serie, bei dem sich Tailbots Fans die Nägel beißen. Nach einem mutigen Trockenpass schien GameKing seinen Gegner mit einem langen Runde 2 effizient bestraft zu haben, um den Kartenvorteil zurückzugewinnen, aber Tailbot entschied sich für Muzzle Morkvarg, was ihm genug Vorsprung gab, um mit zwei Punkten zu gewinnen.

AretuzaAndyWand gegen Aethr3n - 3-1
Unser zweites Set galt dem Mann hinter dem Aguara Meta (Kappa), Open #5 Gewinner AretuzaAndyWand, gegen den neuen Kid on the Block, Aethr3n. Zwei aufeinanderfolgende Siege gaben AndyWand drei Möglichkeiten, mit seinem Warcry Ocvist Deck zu gewinnen. Aether3n konnte ein Spiel gewinnen, hatte aber im nächsten kein Glück mehr. Er ging zwei Karten in Runde 2 hinunter und war nicht in der Lage, effizient Druck auszuüben. Andy gewann den Satz mit 3-1. Und darf ich sagen, das war ein berechneter BM.

proNEO3001 gegen kolemoen - 2-3
Spiel 3 sah proNEO3001 gegen Kolemoen. In ihrem ersten Spiel wurde proNEO seiner Liebe zu Sihil gerecht - ich überlasse die Wortspiele Jaggerous -, mit dem er die Lücke in Runde 2 mit seinen Skellige-Veteranen schloss und schließlich gewann. Dieser Sieg schien entscheidend zu sein, aber Kolemoen würde die Dinge später umkehren. Im letzten Spiel wurde proNEO für seinen frühen Trockenpass bestraft und in eine lange zweite Runde gezwungen und verlor 2-3 gegen den deutschen Spieler.

Damorquis gegen LpHanachan - 3-0
Das letzte Spiel des Tages war ein Rachefeldzug, um alle Rachefeldzüge zu beenden. Die Spieler entschieden sich dafür, mit Damorquis eine Nilfgaard Handbuff-List zu spielen, die es mit Hanachans Foltest aufnehmen sollte. Dijkstra konnte sich leider nicht durchsetzen und Damorquis gewann das Spiel und hielt seinen Schwung für den zweiten Platz aufrecht. Hanachan konnte mit Triss: Telekinesis keinen Adrenalinschub finden und verlor mit 0-3 gegen Damorquis.

Tailbot gegen AretuzaAndyWand - 0-3
Tag zwei begann mit Tailbot gegen AretuzaAndyWand. AndyWands widerstandsfähige Ciri: Nova gewann das erste Spiel. Leider konnte seine Brouver-List nicht mit den Machtspielen von AndyWands Foltest mithalten und nach einem verheerenden Dijkstra gewann er das Spiel zum 3:0.

Kolemoen gegen Damorquis 2-3
Kolemoen und Damorquis spielten das 2. Halbfinale aus. Nach einem erfolgreichen Eröffnungsspiel, bei dem er ein Skellige-Mirrormatch gewann, sah Kolemoen auf 3:0 aus, blieb aber im Foltest-Mirrormatch zurück. Das letzte Spiel, Foltest gegen Crach An Craite, erwies sich als zu viel für Kolemoen. Nördliche Königreiche neigen ohnehin dazu, gegen die Warcry-Crach-Liste zu schwächeln, und das war keine Ausnahme. Trotzdem war es eine knappe Finalrunde, aber Damorquis sicherte sich den Rückwärtssieg.

FINALE: AretuzaAndyWand gegen Damorquis
AndyWand kollidierte mit Damorquis in einem rein Deutschen Finale. Es war Damorquis, der das erste Blut forderte. Das letzte Spiel - ein Foltest-Mirrormatch - sah einen typisch lange Runde 3. Leider konnte AndyWand nicht auf seine eigenen Knight-Elects zurückgreifen, während Damorquis eine wahnsinnige Menge an passiven Punkten hatte, um sich den prestigeträchtigen Sieg zu sichern.



Der Endstand des Turniers:
GEWINNER
Daniel "Damorquis" Morkisch (Deutschland)

FINALISTEN
Daniel "Damorquis" Morkisch (Deutschland) - $57,000
Ilias "AretuzaAndyWand" Karamanis (Deutschland) - $24,250

SEMIFINALISTEN
Benjamin "Kolemoen" Pfannstiel (Deutschland) - $8.800
Damian "TailBot" Kaźmierczak (Polen) - $2.800

VIERTELFINALISTEN
Oleksandr "proNEO" Shpak (Ukraine) - $2.200
Raffael "GameKingAT" Iciren (Österreich) - $2.200
Alexander "Aerth3n" Prokopiuk (Polen) - $1,750
Zehua "LpHanachan" Zhao (China) - $1,000
 

EmperorZorn

Moderator
#2
Ich habe mir das Finale angesehen und es war ein sehr knappes und spannendes Duell.

Nach der Platzierung ist Deutschland mit den ersten drei Plätzen auch sehr gut weggekommen.
So muss ein Challenger laufen ~ ;D