Jobs Support Register

Staff member

+
Ich habe meine Geschichte heute eingereicht. Ein Anhang im OpenOffice Format ist doch ok, oder?

Ich befürchte nur, dass meine Geschichte zu lang ist ... :(

Hier ein kleiner reingucker

Kaer Morhen, 23. Nacht des 12. Mondes 1197

Es war ein Gefühl, ein unbestimmtes Geräusch, das mich an jenem Abend die Waffenkammer noch einmal aufsuchen ließ. Eskel und ich kamen gerade von der obersten Kammer und waren auf dem Weg nach unten, wo uns ein prasselndes Feuer und eine warme Mahlzeit erwarteten. Die letzten Stunden hatten wir damit zugebracht, die Kammer für den anstehenden Aufenthalt einer jungen Zauberin vorzubereiten, die uns das erste Mal mit ihrer Anwesenheit auf unserer Burg beehren würde.

Wir bekamen nur noch selten Besuch in Kaer Morhen, seitdem die Anzahl der noch lebenden Hexer nach der großen Schlacht um die Hexerburg vor einem guten Vierteljahrhundert rapide abgenommen hatte. Ab und an schaute noch ein Hexer vorbei, nahm für einige Wochen Quartier bei uns, zog dann aber rasch weiter. Wer wollte es ihm verdenken? Unsere Burg machte mit all den Breschen und Beschädigungen, die der Angriff damals innen und außen geschlagen hatte, nun wirklich keinen besonders heimeligen Eindruck. Wir taten zwar unser Bestes, um die dringendsten Reparaturen selbst zu erledigen, doch unsere Fähigkeiten reichten beileibe nicht aus. Wir waren Hexer in Ausbildung, keine Handwerker. Wir konnten zwar schon recht passabel mit dem Schwert umgehen und mit dem Zeichen Aard auch den einen oder anderen Gesteinshaufen beiseite fegen, ohne die nahe stehenden Mauern gleich mit zum Einsturz zu bringen. Das alles ersetzte jedoch nicht unser fehlendes Wissen beim Umgang mit Kelle und Mörtel, die wir uns mühsam selbst beibringen mussten. An einen vollständigen Wiederaufbau war deshalb überhaupt nicht zu denken.

Unser Mentor Vesemir war damals dabei gewesen, als der Mob - unterstützt von Magiern und Söldnern - Kaer Morhen und seine Bewohner fast dem Erdboden gleich gemacht hatten. So sehr wir ihn aber auch immer wieder dazu drängten, uns von den Ereignissen jener Zeit zu erzählen, blieb er uns doch die Antwort jedes Mal schuldig. Der Alte, wie wir ihn hinter seinem Rücken respektvoll nannten, pflegte dann nur wehmütig zu lächeln, schüttelte unmerklich den Kopf und schwieg beharrlich.

Danke Dir für Deine Teilnahme - Open Office ist voll in Ordnung :)
 
Danke für euer Feedback und eure Rückmeldungen. Wir können euren Unmut durchaus verstehen - vor allem in den letzten Updates und Patches haben wir versucht, an vielen Stellschrauben zu drehen und das Beste aus beiden Welten zu kombinieren. Wir hoffen sehr, dass ihr dadurch und durch unsere Pläne für die nahe Zukunft wieder mehr Spaß an GWENT finden werdet.

Wir planen keine Rückkehr zum Beta-Modus oder eine alternative Classic Version - wenn ihr darüber hinaus konkretes Feedback habt, könnt ihr dies aber immer gerne an mich schicken und ich leite es an meine Kollegen weiter.
 
Tjaaaa... schlechte Wortwitze sind leider mein Spezialgebiet. Also mach besser Platz im Kopf, den krieg ich nämlich noch voll. x)

Hört sich gut an. :)

Auf der Dokomi bin ich zu 100% (ist für mich um die Ecke) und die Connichi ist eigentlich auch ziemlich sicher, genau wie die Gamescom. Nur bei der Animuc muss ich passen... also ins Cosplay. *legt den Kuchen weg*


Aloha, Fyn ! Wie läuft's bei dir ? ~
Schlechte Wortwitze sind die besten Wortwitze :D Da bin ich sehr gespannt, was noch kommt.

Cool, dann sehen wir uns da :) Bei der Animuc steh ich vorm selben Problem. So "kurz" nach Weihnachten ist Convention immer fies ^^ Steht schon fest, was du cosplayen wirst?
 
Red_Coshplay ! :O

Das hört sich verdammt gut an, man sollte dir einen Orden für gelungene Freizeitgestaltung verleihen.
Vielleicht rennt man sich ja mal bei einer Con über den Haufen. x)
:love::ROFLMAO: Das werde ich jetzt nicht mehr aus dem Kopf kriegen.

Privat bin ich dieses Jahr auf der Animuc, der Dokomi und der Connichi - also dort könnten wir uns auf jeden Fall sehen.
 


Eldains Geschichte ist vertraut - auf schmerzhafte Weise. Er versuchte, friedlich unter Menschen zu leben und musste, wie schon viele vor ihm, realisieren, dass es letztlich unmöglich ist. Selbst wenn man sich bedeckt hält und seinen Stolz herunterschluckt, kommt irgendwann ein überraschender Hagelsturm, eine Krankheit, eine Fehlgeburt – und jemanden wird dafür die Verantwortung tragen müssen. So funktionieren Menschen. Sie können nicht akzeptieren, dass manche Dinge einfach passieren, sondern brauchen einen Sündenbock – und das sind oftmals Elfen. Und dann beginnen die Schläge, die Vergewaltigungen, die Pogrome. Wieder und wieder. Was blieb ihm übrig? Weglaufen – oder kämpfen. Er entschied sich für letzteres.

Eldain weiß, dass er - wie alle Elfen - todgeweiht ist und entschied sich, mit einem Knall zu gehen. Er wird sterben, morgen, in einem Monat, nächsten Frühling - auf jeden Fall bald. Aber er kann in den Gedanken anderer weiterleben, er kann zu ihrem Albtraum werden, zu einem Namen, den sie nur mit gedämpften Stimmen aussprechen, ein Name, der Kinder verängstigt. Das ist ein Denkmal, das länger andauert als Bronze.

Eldain weiß, wie man seinen Feinden Furcht einflößt. Seine Krieger schmücken ihre Gesichter mit Kriegsbemalung, sie foltern und stellen die misshandelten Körper ihrer Opfer zur Schau. Sie schlagen aus den tiefen Schatten des Urwalds zu, ihre Silhouetten im morgendlichen Nebel kaum zu entdecken, während ihre Giftpfeile wie aus dem Nichts kommen.

Aber jene, die tatsächlich die Chance hatten, mit Eldain zu sprechen - und noch leben, um davon berichten zu können - schwören, dass er nicht das blutrünstige Monster ist, als das er gesehen wird. Anscheinend ist er besonnen, spricht mit leiser Stimme und hat eine Leidenschaft für Musik. Ein gefangener Minnesänger opferte sogar seinen letzten Wunsch, um Eldain auf der Flöte etwas vorzuspielen, anscheinend in der Hoffnung, dass dieser sich wegen der Schönheit der Musik erbarmt und ihn verschont. In der Tat hörte Eldain ihm zu, gebannt von der Melodie, und applaudierte, als die letzte Note zwischen den Bäumen widerhallte. Und dann häutete er den Minnesänger bei lebendigem Leib.



Konzeptgrafik von Nemanja Stankovic



Illustration von Anna Podedworna


 
Neue Quests sollten unabhängig vom Loginstatus jeden Tag bis zum max von 3 aufgefüllt werden.

Es wurmt mich schon etwas, wenn man nach 5 Tagen zurückkommt und nur 2 Quests im Logbuch sind.

Vielleicht kann man das ganze sogar um 1-2 Questslots erweitern. Damit würde man auch "Rückkehrern" einen Boni bieten.
Danke für Deinen Vorschlag - ich leite das mal an meine Kollegen in Warschau weiter.
 


Betritt die Arena und erstelle Decks für Deine Gegner - der Spezial-Arena-Modus: Mimikry ist jetzt verfügbar!

Der Modus ist verfügbar bis Donnerstag, 28. Februar, 10:00 Uhr (MEZ).

Viel Erfolg und habt Spaß!
 
Endlich! :D
Werden die Erfolge automatisch angepasst, z.b. wenn in der ersten Map eine Truhe nicht gezählt wurde? Oder muss man dafür neues Spiel starten?
In Kürze wird es ein kleines Update geben, wo wir gesammelt erledigte Erfolge anpassen wollen, die nicht vergeben wurden. Allerdings haben wir dafür noch keinen festen Termin - mit einem neuen Spiel machst du auf jeden Fall nichts falsch ;)
 


Ein neuer Patch für Thronebreaker: The Witcher Tales ist nun für PC, PS4 und Xbox One verfügbar! Bei diesem Update haben wir uns darauf konzentriert, die allgemeine Stabilität, Performance und Optik des Spiels zu verbessern sowie die Unterstützung von traditionellem Chinesisch hinzuzufügen.

Alle Änderungen im Überblick:

Neue Features
  • Eine Animations-Einstellung für Premium-Karten ist nun im Hauptmenü verfügbar. Für neue Spieler ist standardmäßig „Immer animiert“ eingestellt.
  • Traditionelles Chinesisch wurde den verfügbaren Sprachen hinzugefügt.
  • Neue Steuerung für Controller (Xbox One / PS4) hinzugefügt:
    LB, RB / L1, R1: In einer Reihe nach ganz links oder ganz rechts springen.
    LT / L2: Wechsel zwischen Gegner- und Spieler-Friedhof.
    X / Quadrat: Anführer wählen.

Fehlerbehebungen

  • Die Spiel-Performance wurde insgesamt verbessert.
  • Die Spiel-Stabilität wurde insgesamt verbessert.
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass Spieler-Fortschritte aufgrund von unendlichen Ladebildschirmen blockiert werden, wurde deutlich reduziert (alle Plattformen).
  • Die Unschärfe-Einstellung wurde verbessert, um Leistung und Effekte zu verfeinern (besonders auf Konsolen).
  • Manchmal verloren Spieler die Fähigkeit, mit dem Controller eine Auswahl zu treffen, nachdem sie das Lager betreten hatten. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Gegner erhalten nun keine unendlich lange Runde mehr, nachdem der Spieler während Rätselkämpfen die Deck-Vorschau angesehen hat.
  • Kleinere Lokalisierungsfehler behoben.
  • Mehrere Fehlerbehebungen im Zusammenhang mit PS4-Trophäen, Xbox One-Erfolgen und Aufträgen in GWENT: The Witcher Card Game.
  • Die Anzahl gefundener goldener Truhen wurde vom Grauen Reiter im Messezelt nicht richtig gezählt. Dies wurde behoben.
  • Falsche Sonderregeln für den Schneeballschlacht-Rätselkampf wurden korrigiert.
  • Bei „Die Schlacht von Caedva Gaenvid“ kam es vor, dass der Gegner alle Karten wegwarf und der Spieler nach einem Sieg einen unendlichen Ladebildschirm sah. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Thronebreaker stürzte manchmal nach dem Start von „Frühjahrsputz“ und „Die Schlacht von Rot-Bindegarn“ ab. Dies wurde behoben.
  • Eine irreführende Zielvorgabe im Lager-Tutorial (Kartenvorschau und -Rekrutierung) wurde korrigiert.
  • Die visuellen Effekte für Feuer aus der feindlichen Fernkampf-Reihe waren während des Rätselkampfes „Der verlassene Außenposten“ nicht sichtbar. Dies wurde behoben.
  • Manchmal erschienen Gascons und Reynards Karten und Dialoge während „Die Belagerung von Tuzla“ falsch, auch wenn sie dem Spieler während der Quest „Die Schlacht von Rot-Bindegarn“ verloren gingen. Dies wurde behoben.
  • Controller-Eingaben wurden manchmal zu Beginn oder Ende eines verkürzten Kampfes nicht akzeptiert. Dies wurde behoben.
  • Thronebreaker stürzte manchmal nach dem „Neu ziehen“-Bildschirm der „Schlacht von Rot-Bindegarn“ ab. Dies wurde behoben.
  • Das Laden eines Spiels aus dem Hauptmenü resultierte manchmal in einem unendlichen Ladebildschirm. Dies wurde behoben.
 


Ein neuer Patch für Thronebreaker: The Witcher Tales ist nun für PC, PS4 und Xbox One verfügbar! Bei diesem Update haben wir uns darauf konzentriert, die allgemeine Stabilität, Performance und Optik des Spiels zu verbessern sowie die Unterstützung von traditionellem Chinesisch hinzuzufügen.

Alle Änderungen im Überblick:

Neue Features
  • Eine Animations-Einstellung für Premium-Karten ist nun im Hauptmenü verfügbar. Für neue Spieler ist standardmäßig „Immer animiert“ eingestellt.
  • Traditionelles Chinesisch wurde den verfügbaren Sprachen hinzugefügt.
  • Neue Steuerung für Controller (Xbox One / PS4) hinzugefügt:
    LB, RB / L1, R1: In einer Reihe nach ganz links oder ganz rechts springen.
    LT / L2: Wechsel zwischen Gegner- und Spieler-Friedhof.
    X / Quadrat: Anführer wählen.

Fehlerbehebungen

  • Die Spiel-Performance wurde insgesamt verbessert.
  • Die Spiel-Stabilität wurde insgesamt verbessert.
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass Spieler-Fortschritte aufgrund von unendlichen Ladebildschirmen blockiert werden, wurde deutlich reduziert (alle Plattformen).
  • Die Unschärfe-Einstellung wurde verbessert, um Leistung und Effekte zu verfeinern (besonders auf Konsolen).
  • Manchmal verloren Spieler die Fähigkeit, mit dem Controller eine Auswahl zu treffen, nachdem sie das Lager betreten hatten. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Gegner erhalten nun keine unendlich lange Runde mehr, nachdem der Spieler während Rätselkämpfen die Deck-Vorschau angesehen hat.
  • Kleinere Lokalisierungsfehler behoben.
  • Mehrere Fehlerbehebungen im Zusammenhang mit PS4-Trophäen, Xbox One-Erfolgen und Aufträgen in GWENT: The Witcher Card Game.
  • Die Anzahl gefundener goldener Truhen wurde vom Grauen Reiter im Messezelt nicht richtig gezählt. Dies wurde behoben.
  • Falsche Sonderregeln für den Schneeballschlacht-Rätselkampf wurden korrigiert.
  • Bei „Die Schlacht von Caedva Gaenvid“ kam es vor, dass der Gegner alle Karten wegwarf und der Spieler nach einem Sieg einen unendlichen Ladebildschirm sah. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Thronebreaker stürzte manchmal nach dem Start von „Frühjahrsputz“ und „Die Schlacht von Rot-Bindegarn“ ab. Dies wurde behoben.
  • Eine irreführende Zielvorgabe im Lager-Tutorial (Kartenvorschau und -Rekrutierung) wurde korrigiert.
  • Die visuellen Effekte für Feuer aus der feindlichen Fernkampf-Reihe waren während des Rätselkampfes „Der verlassene Außenposten“ nicht sichtbar. Dies wurde behoben.
  • Manchmal erschienen Gascons und Reynards Karten und Dialoge während „Die Belagerung von Tuzla“ falsch, auch wenn sie dem Spieler während der Quest „Die Schlacht von Rot-Bindegarn“ verloren gingen. Dies wurde behoben.
  • Controller-Eingaben wurden manchmal zu Beginn oder Ende eines verkürzten Kampfes nicht akzeptiert. Dies wurde behoben.
  • Thronebreaker stürzte manchmal nach dem „Neu ziehen“-Bildschirm der „Schlacht von Rot-Bindegarn“ ab. Dies wurde behoben.
  • Das Laden eines Spiels aus dem Hauptmenü resultierte manchmal in einem unendlichen Ladebildschirm. Dies wurde behoben.
 
Erneut das leidige Thema Namen:

Streifen Kommando
Das "Blaue" rauszukürzen ist unangebracht, da es sich bei "Blaue Streifen" um einen Eigennamen handelt.

Verworfene Zauberin
"verworfen" wäre im religiösen Sinne der bei der Schlacht jedoch keine Rolle spielte. Ich schlage vor es mit "Verdammte Zauberin" zu übersetzen, was den Fluch deutlich besser widerspiegeln dürfte.

Danke für Deine Rückmeldung!
 
1920x1080-live_stream-roadmap.jpg


Pünktlich zum Valentinstag sprechen alle von Liebe und Beziehungen. Wir denken dabei zwar auch an Geralt und … (das Risiko gehen wir nicht ein ;) ), aber auch an Freundschaften, an Familie und an zwischenmenschliche Beziehungen, die durch gemeinsame Interessen entstehen.

Deshalb würden wir gerne von euch eure schönsten, spannendsten und/oder traurigsten Kurzgeschichten lesen, die in den Welten unserer Spiele stattfinden oder eine Situation aus euren eigenen Leben erzählen, die mit unseren Spielen zu tun haben.

Egal, ob ihr Geralts Abenteuer im ersten Witcher-Teil weiter spinnt, Soldaten-Freundschaften aus Thronebreaker mit Leben füllt oder von erinnerungswürdigen Multiplayer-Erfahrungen aus GWENT berichtet - Inhalt und Genre sind komplett euch überlassen.

Um am Wettbewerb teilzunehmen, sende bitte Deine Kurzgeschichte bis zum Ende des Wettbewerbszeitraums per E-Mail an wettbewerb@kaermorhen.com.

Die Gewinner erhalten:

Erster Platz
  • einen Plüsch-Shøp
  • eine GWENT-Goodiebag
Zweiter Platz
  • ein GWENT-Artbook
  • eine GWENT-Goodiebag

Dritter Platz
  • Original-Soundtrack von The Witcher 3: Wild Hunt
  • eine GWENT-Goodiebag

Gerne kannst Du Deine Geschichte oder einen Ausschnitt davon als Kommentar posten. Denke aber bitte daran, sie innerhalb des Wettbewerbszeitraums per Mail einzusenden, um eine Chance auf die Preise zu haben.

Der Wettbewerb endet um 23:59 Uhr (MEZ) am 28. Februar 2019. Die Gewinner werden direkt hier im Thread am 7. März bekanntgegeben. Die vollständigen Regeln findest Du hier.

--------------------------------------------------------

Informationen zu Deinen personenbezogenen Daten

Die Sicherheit Deiner personenbezogenen Daten unterliegt der Verantwortung von CD PROJEKT S.A. mit eingetragenem Sitz in Warschau, Polen, ul. Jagiellońska 74, 03-301.

Deine personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Durchführung des von CD PROJEKT organisierten Wettbewerbes, an dem Du teilnehmen möchtest, verwendet, um Teilnehmer kontaktieren, Einreichungen bewerten, Preise vergeben und Ergebnisse verkünden zu können.

Wir respektieren Dein Recht auf Datenschutz einschließlich des Rechts, auf Deine Daten zuzugreifen, sie zu korrigieren und sie löschen zu lassen, ihre Verarbeitung einzuschränken, sie anderen zu übermitteln und ihrer Verwendung für automatisierte Prozesse wie Profiling sowie ihrer Verarbeitung im Allgemeinen zu widersprechen (weitere Informationen dazu, wie wir Deine personenbezogenen Daten verarbeiten, findest Du in der CD PROJEKT RED-Datenschutzrichtlinie).
 

Attachments

Last edited:


Loggt euch heute bei GWENT ein, um einen Saison der Liebe Rahmen zum Valentinstag zu erhalten! Er ist bis zum 15. Februar um 12 Uhr MEZ verfügbar.

Frohen Valentinstag!
 
Ich hätte da noch was:

1. Kommen mit dem Karten-Update im März komplett neue Karten oder "nur" die noch fehlenden aus Thronebreaker und dem "Classic-Gwent" oder sowohl als auch? Ich persönlich bin ziemlich gespannt auf Dijkstra und Shani :)

2. Wie viele Personen (ca.) arbeiten aktuell an der Verbesserung und Erweiterung von Gwent?

3. Frage an Dich red_coshy: welche Fraktion spielst Du aktuell und wie ist dein Eindruck von dieser Fraktion?

4. Macht Ihr auch CDPR-interne Mitarbeiter-Gwent-Turniere oder ähnliches? Könnte ich mit witzig vorstellen :)
1. Es werden auch komplett neue Karten mit dem Update kommen :)

2. Es arbeiten momentan über 100 Leute an GWENT (über alle Bereiche).

3. Ich spiele tendenziell am meisten Scoia'tael, weil ich Fallenmechaniken mag. Mein Eindruck ist wie der von vermutlich jedem Fraktionsanhänger: die Fraktion ist die beste und alle anderen haben es bislang nicht erkannt :D

4. Tatsächlich gibt es interne GWENT-Runden (aber auch Brettspiel-Runden etc.) - GWENT-Turniere sind auch mal dabei. Aber generell spielen wir querbeet alles^^


Nicht ganz das, was ich erwartet habe... aber immerhin xD
Fakten, Fakten, Fakten :D Aber wenn du auf was anderes hinaus wolltest, stell ruhig noch weitere Fragen :)